Trauzeuge unter 18 – geht das?

Viele Hochzeitspaare fragen sich ob sie einen minderjährigen Trauzeugen haben kännen.

Nun, kann der Trauzeuge unter 18 sein? Der Gesetzgeber schreibt beim Standesamt keine Trauzeugen mehr vor. Werden aber Trauzeugen benannt, so müssen sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Trauzeuge unter 18

Gesetzliche Bestimmung

Seit dem 1. Juli 1998 sind Trauzeugen in Deutschland nicht mehr notwendig um eine rechtsgültige Ehe zu schließen. Nach dem BGB können bis zu zwei Trauzeugen benannt werden. Diese müssen jedoch mindestens 18 Jahre alt sein.

Eigene Kinder als Trauzeugen

Wenn man sein eigenes Kind als Trauzeuge haben möchte muss diese auch volljährig sein. Hier gibt es keine Ausnahmen vom Gesetzgeber.

Voraussetzungen für Trauzeugen

ein Trauzeuge muss

  • volljährig und nicht bevormundet sein
  • einen gültigen Lichtbildausweis besitzen
  • die Sprache verstehen um die Trauung zu bezeugen

Gut zu wissen:

  • Ein Trauzeuge muss nicht den gleichen Glauben wie das Brautpaar haben.
  • Trauzeugen dürfen mit der Braut/Bräutigam verwandt sein.